Wildbienen-Häuschen 

BeeFriend

Das BeeFriend ist für viele hohlraumnistende Wildbienenarten konzipiert. In der Natur nisten diese Wildbienen in abgebrochenen hohlen Pflanzenhalmen, Fraß-gängen in Totholz oder Mauerritzen.

Als Alternative für die Halme nehmen die Bienen gern Schilfröhrchen. Die Totholzlöcher werden durch Bohrungen in Hartholz immitiert.

Mauerbienen im Frühling nutzen die Schilfröhrchen mit 5-10mm Durchmesser sehr gern.Die Löcher im Hartholz-Block (2-4mm) dienen den oft kleineren Sommerbienen als alternative Nistmöglichkeiten.

Die Gehörnten oder die Roten Mauerbienen nisten auch sehr gern in Hartholz-

bohrungen der Durchmesser beträgt hier 7 und 8mm.

Das BeeFriend ist im Baukastensystem aufgebaut. Die Module sind alle einzeln herausnehmbar. Das ermöglicht eine einfache Reinigung und Erneuerung der Niströhrchen.

Aller 2-3 Jahre sollten die Röhrchen ausgetauscht werden. Sie sind dann zugemüllt mit Kokonresten und Resten der Brutkammern. Mauerbienen reinigen alte Brut-

röhrchen nicht selbst. Man kann die Röhrchen vorsichtig öffnen. Die restlichen Kokons entnimmt man und legt sie in den Schlupfkasten unterm Dach.

Dort überwintern sie und schlüpfen dann im nächsten Frühjahr. So können Sie Ihr BeeFriend viele Jahre lang nutzen und Ihr eigenes kleines "Bienenvölkchen" halten.

Das BeeFriend ist mit einem Vogelschutzgitter ausgestattet. Die Maschenweite von 25mm behindert die Bienen kaum beim Durchfliegen. 

Eine Nut zu beiden Seiten ermöglicht die einfache Anbringung oder Entfernung, z.B. während der Flugzeit der Mauerbienen.

Viel Freude mit ihren neue Mitbewohnern, im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon in der Stadt.