Insektenfreundliche Gartengestaltung

Eine durchgehende Nahrungsgrundlage von März bis Oktober ist die Voraussetzung für einen dauerhaften Mietvertrag mit den Wildbienen. Gestalten Sie ihren Garten mit einfachen Mitteln bienen- und insektenfreundlich.

Frühblüher - erste Nahrung im Frühling

Naturschutz_Krokus.jpg

Pflanzen Sie Frühblüher z.B. Winterlinge,Schneeglöckchen, Krokusse usw. 

Sie bieten den zeitig schlüpfenden Wildbienen z.B. Sand- und Mauerbienen

Nektar und Pollen.

Früh blühende Pflanzen und Sträucher

Naturschutz_Fruehblueher.jpg

Neben Frühblühern gibt es eine Vielzahl an zeitig blühenden Pflanzen und Sträuchern z.B. Lungenkraut, Schlehe, Weißdorn ...

Bäume - wichtige Nektar- und Pollenspender

Naturschutz_Weide.jpg
Naturschutz_Obstbaeume.jpg

Sie wollen einen Baum pflanzen, dann denken Sie an die Bienen. Salweiden und Obstbäume bieten sehr viel Nahrung für viele Insekten im Frühling.

Englischer Rasen - eine Nahrungswüste

Naturschutz_Wiese.jpg
Naturschutz_Spezielle_Pflanzen.jpg
Naturschutz_Wildblumenwiese.jpg

Lassen Sie ein Stück Rasen einfach mal wachsen und mähen nur 2x im Jahr, am besten mit der Sense. Geniesen Sie im Laufe der Jahre eine tolle Pflanzenvielfalt.

Blumenbeete - Blumen mit offenen Blüten

Naturschutz_Blumenbeete.jpg
Naturschutz_Bienenweiden.jpg

Legen Sie Beete mit offenblütigen Blumen an.

Achten Sie auf eine Blühverteilung von Frühling bis Herbst. Hervorragende Bienenweiden sind z.B. Katzenminze, Gewürzkräuter ( Oregano, Basilikum, Salbei) und ganz vorn Marokkanische (Türkische) Minze.